Rottenburg am Neckar, 12.10.2019, von Media-Team OV Ofterdingen

Abstützen eines einsturzgefährdeten Gebäudes in Rottenburg

Am späten Nachmittag des 12. Oktober 2019 wurde der Baufachberater (BauFaBe) des THW Ofterdingen nach Rottenburg zu einem drohenden Gebäudeeinsturz alarmiert.

Nach Begutachtung des Gebäudes in enger Zusammenarbeit mit einem Statiker und eines weiteren Baufachberaters der Feuerwehr, wurde das Technische Hilfswerk (THW) mit der Abstützung und Überwachung des Einsatzes beauftragt. Worauf hin seitens THW mehrere Bergungsgruppen, ein Zugtrupp und das EinsatzstellenSicherungsSystem (ESS) alarmiert wurde.

Nach dem das Gebäude mittels AbstützSystemHolz (ASH), Baustützen und dem EinsatzGerüstSystem (EGS) abgesützt war, wurde das Gebäude nach 18 Stunden an das Bauamt übergeben und der Einsatz beendet.

Wir möchten uns hier sehr bei der Feuerwehr Rottenburg sowie allen beteiligten THW Ortsverbänden für die professionelle und die hervorragende Zusammenarbeit bedanken.  


Im Einsatz waren aus Ofterdingen:

BauFaBe:                                               Stärke: 0/1/1//2              PKW

ESS:                                                        Stärke: 0/1/3//4             MLW IV

Bergungsgruppe EGS                         Stärke: 0/1/6//7             GKW 1 + Anhänger EGS

Zugtrupp                                                 Stärke: 1/0/3//4              MTW Ztr.

Gesamt OOFT:                                       1/3/13//17  


Weitere Ortsverbände:

OV Rottenburg (ZTr + B EGS + LUK); OV Albstadt (B ASH); OV Tübingen (B)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: